AllgemeinVeranstaltung

2-teiliger Online-Klimakommunikations-Workshop, April

Klimakommunikation im April

Kennt ihr das? Da will man andere überzeugen, das Klima zu retten und erntet nur Kopfschütteln oder Unverständnis. Oder teils vielleicht sogar berechtigte Kritik, die uns sprachlos macht.

Gute Klimakommunikation ist faktenbasiert, handlungsorientiert und fühlt sich überwiegend gut an. Sie ist authentisch und empathisch, hat ein Ziel und ist zielgruppenspezifisch. Sie benennt Co-Benefits klimafreundlichen Verhaltens. Und sie dockt an unserer Lebensrealität an.

In dem interaktiven Workshop werden Leitlinien, Beispiele und Übungen zu guter Klimakommunikation angeboten. Wir werden uns mit folgenden Themen beschäftigen:
1. Ziele und Zielgruppe der eigenen Klimakommunikation
2. Die Rolle von Emotionen und was uns hilft, ins Handeln zu kommen
3. Fakten, ihre Relevanz & Vermittlung
4. Widerstände gegen Klimaschutz: Hintergründe, Strategien und Antworten im Umgang damit

Im Workshop ist Raum für eigene Projekte, die gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden weiterentwickelt werden.

Der 2-teilige Workshop findet an zwei Terminen statt, die aufeinander aufbauen:

Mittwoch, 14.04.2021, 17:00-20:00 Uhr

Mittwoch, 21.04.2021, 17:00-20:00 Uhr

Voraussetzung ist also, an beiden Terminen teilnehmen zu können. Bitte meldet Euch bis zum 11.04.2021 per E-Mail bei info@solocal-energy.de an. Schreibt gerne etwas über Euern Hintergrund und Eure Erwartungen an den Workshop. Wir schicken euch dann vor dem Workshop weitere Informationen und die Zugangsdaten zu.

Den Workshop gestalten gemeinsam Kerstin Lopau von SoLocal Energy und der Bremer Klima-Coach Dr. Christian Gutsche. Er engagiert sich seit 15 Jahren für Klimaschutz, Energiewende und Solidarische Ökonomie. Neben Workshops und Beratung zu Klimakommunikation baut er gerade den sozial-ökologischen, gemeinschaftsbasierten Coworking Space „CoLab“ und eine Solar-Selbstbau-Kooperative in Bremen auf.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Heinrich Böll-Stiftung Hessen und dem BUND Hessen statt. Dank unserer Kooperationspartner*innen fallen keine Teilnahmegebühren für den Workshop an.

Hier ist der Link zur Facebook-Veranstaltung!

Gerne weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.